Holzpflege

Die richtige Holzpflege - behandelte und unbehandelte Holzmöbel

Massivholzmöbel oder Möbel mit furnierten Oberflächen brauchen eine spezielle Holzpflege. Sind die Holzmöbel geölt, lackiert oder gewachst, müssen auch die Pflege- und Reinigungsmittel auf die jeweilige Holzoberfläche abgestimmt sein. Die richtige Pflege bringt Farbe und Glanz des Holzes wieder zum Vorschein. Bei der Wahl der Massivholzpflege ist Vorsicht geboten: Denn einige Holzreiniger können bleibende Schäden am Holz hinterlassen.
Von 02.09.2020 23:09
 Die richtige Holzpflege - behandelte und unbehandelte Holzmöbel

Holzpflege für behandelte und unbehandelte Möbel
Je nach Oberflächenbehandlung reagieren Holzmöbel mehr oder weniger empfindlich auf äußere Einflüsse, Kratzer, Wasser und Staub. Für die regelmäßige Reinigung von Holzmöbeln ist das Staubwischen mit einem trockenen Tuch völlig ausreichend. Feuchtigkeit darf allerdings nicht auf den Möbeln verbleiben. Um Glanz und Farbe zu erhalten, wird das Holz gelegentlich mit einem angefeuchteten Tuch abgewischt und so neue Feuchtigkeit sanft zugeführt. Möbel mit lackierten Holzoberflächen sind recht beständig gegen Kratzer, Wasser und zeigen kaum einen Feuchtigkeitsverlust. Stärker reagieren allerdings die gewachsten oder geölten Holzmöbeln auf Umwelteinflüsse: Kratzer, Dellen, Flecken und Farbveränderungen bleiben bei der Nutzung nicht aus. Selbst wenig genutzte Holzmöbel verlieren mit der Zeit ihre ursprüngliche Farbe: sie werden matt und stumpf. Einmal jährlich bringt eine abgestimmte Holzpflege den Glanz der Massivholzmöbel wieder zurück.

Echtholzmöbel reinigen - Fehler können teuer werden
Hartnäckige Verschmutzungen durch Staub, Fett und Nikotinablagerungen können mit einem Holzreiniger vom Fachmann oder mit einer Neutralseife und einem weichen Schwamm gereinigt werden. Haushaltsübliche Reiniger enthalten oft scheuernde Partikel und sind für die Pflege von lackierten Oberflächen nicht geeignet. Auch auf Mikrofasertücher sollte verzichtet werden. Polituren können dem Holz sogar schaden. Sie können Silikonöle oder Mineralöle enthalten, die in das Holz eindringen und nicht mehr entfernt werden können. Viele Polituren legen einen Film auf die Holzoberfläche, der den Staub anzieht.

Holzmöbel schützen und Pflegen - Möbel ölen und wachsen
Unbehandelte Holzmöbel werden geölt, um sie besser gegen das Austrocknen und ein Zuviel an Flüssigkeit zu schützen. Das Holzöl wird in einer dünnen Ölschicht auf die Möbelstücke aufgetragen. Das geölte Holz bleibt atmungsaktiv und Wasserränder werden vermieden. Sind die Möbel bereits geölt oder gewachst, wird vor der gründlichen Aufarbeitung zunächst die Oberfläche feucht gereinigt. Nach dem Trocknen wird das Holz mit einem Vlies abgerieben und die Oberfläche geglättet. Für die Holzpflege und eine neue Versiegelung werden Öl oder ein Wachsbalsam dünn aufgetragen.

Welches Holzöl ist das beste?
Einige schwören auf Olivenöl, allerdings werden viele Lebensmittelöle ranzig und sie trocknen nicht aus. Bei Holzbrettchen anderen Gegenständen des täglichen Gebrauchs, die häufig abgewaschen werden, fällt dies nicht weiter auf. Für Holzmöbel eignen sich spezielle Holzöle, die eine vollständige Trocknung ermöglichen. Auch Leinöl ist beliebt für das Ölen der Massivholzmöbel. Es trocknet weniger gut als die Profi-Holzöle, allerdings wird es nicht ranzig. Im Gegensatz zum Wachs dringt Holzöl tief in das Holz ein.

Holzmöbel wachsen und schützen
Das Wachs bleibt auf der Oberfläche des Holzes und bildet eine schützende Schicht. Nach dem Auftrag wird es fest und härtet mit der Zeit aus. Auf dem Möbelstück hinterlässt das Holzwachs einen seidigen Glanz. Farbe und Struktur des Holzes werden durch das Holzwachs jedoch nicht betont. Für ein seidenglänzendes und sehr gleichmäßiges Ergebnis wird die Oberfläche nach der Holzpflege maschinell oder von Hand gebürstet.

Holzmöbeln verändern ihre Farbe
Möbel aus Massivholz verändern im Laufe der Jahre ihre Farbe. Das Nachdunkeln der Holzmöbel ist durchaus gewollt und trägt zum natürlichen Charme des Möbelstücks bei. Je nach Lichteinfall im Raum können bestimmte Bereiche des Möbelstückes stärker reagieren. Liegt auf der Kommode dauerhaft ein Deckchen, kann die UV-Einstrahlung starke Farbabweichungen bewirken. Bei kleineren Stellen wird die Oberfläche angeschliffen und nachbehandelt werden. Unter Umständen ist der Vorgang nochmals für das gesamte Möbelstück zu wiederholen. Danach kann die Holzpflege für die Möbel gewählt werden - denn die neu angeschliffene Oberfläche lässt sich wachsen oder ölen.


Ein schöner Garten entsteht nicht einfach mal so.
Garten richtig anlegen
Ein schöner Garten entsteht nicht einfach mal so.

Garten neu gestalten - Konzept entwickeln

Bevor es an die Realisierung geht, sollten Sie ein Gesamtkonzept planen, um ihn in eine Wohlfühloase zu verwandeln. Damit Sie sich rundum wohl fühlen, ist es wichtig, sich zunächst einmal zu überlegen, wie der Garten genutzt wird. Soll er in erster Linie der Entspannung oder Ernte von Obst und Gemüse dienen? Müssen Wasserquellen berücksichtigt werden, beispielsweise für einen Teich? Wird Platz für Kinder zum Spielen benötigt? Erst, wenn all diese Punkte geklärt sind, können Sie den Garten richtig anlegen. Natürlich müssen Sie auch einen geeigneten Platz für Sitzgelegenheiten einplanen, denn egal, wie Sie den Garten nutzen, er sollte immer Möglichkeiten zum Entspannen bieten. Loungemöbel sind sehr gemütlich und komfortabel. Bedenken Sie hierbei auch den Sichtschutz. Fertigen Sie einen maßstabsgetreuen Plan an, wie der Garten zum Schluss aussehen soll. Zeichnen Sie alle wichtigen Elemente ein, beispielsweise:

- Wege
- Mauern, Zäune und Hecken
- Beete, Bäume und Pflanzen
- Teich
- Platz zum Sitzen und Spielen
- Sichtschutz

Der erste Entwurf bietet Ihnen eine gute Orientierung und vereinfacht Ihr Verständnis dafür, wie der Garten letztendlich aussehen wird oder ob es in der Planung Veränderungen bedarf.

Garten neu gestalten und einzelne Bereiche richtig aufteilen

Sie können sich für einen Nutzgarten, Ziergarten oder eine Mischung aus beidem entscheiden. Teilen Sie dabei die Gartenbereiche entsprechend der Größe des Grundstücks und Bedürfnisse der Familienmitglieder richtig auf. Wenn Sie frisches Obst und Gemüse ernten möchten, sollten Sie einen sonnigen Bereich wählen. An den Rändern des Gartens pflanzen Sie am besten Bäume und große Sträucher. Erstens stören sie hier nicht und zweitens verbessern sie dank späterem Sichtschutz die Privatsphäre. Daher ist es wichtig, vorausschauend zu planen. In einem Ziergarten geht es eher darum, kleinere Beete und Grünflächen hübsch anzulegen. In einem Nutzgarten hingegen planen Sie am besten mehr Platz für die Beete ein. Ist ein Teich gewünscht, wird ein Stromanschluss für die Pumpen benötigt.

Möbelbau aus Holz, Möbel nach Maß
Möbelbau
Möbelbau aus Holz, Möbel nach Maß
Themenmein-heizung-profi.de

Die Vorteile massiver Holzmöbel im Überblick

Massives Holz hält hoher Beanspruchung stand und ist pflegeleicht. Die Oberfläche kann ganz nach Belieben bearbeitet werden. Einen farbigen Touch verleihen Sie Holzmöbeln mit einer Lasur oder einer Lackierung. Soll die Oberfläche naturbelassen bleiben, ist eine Behandlung mit farblosem Öl ratsam. Einmal angeschafft, begleiten Sie massivhölzerne Möbel ein Leben lang. Denn auch wenn die Oberfläche im Laufe der Jahrzehnte leidet, kann die stilvolle Ästhetik mit einer Aufbereitung jederzeit wieder hergestellt werden. Bei Holz handelt es sich um einen nachwachsenden Rohstoff. Sie kaufen daher Möbel, die das Klima schonen und die Ihren ökologischen Fußabdruck verbessern. Durch die schöne Maserung der unterschiedlichen Holzarten ist jedes Möbelstück ein Unikat, das wohnliche Wärme ausstrahlt und Ihrem Ambiente das gewisse Etwas verleiht. In mit Holzmöbeln eingerichteten Räumen ist das Klima besonders angenehm. Damit Sie diesen Vorteil genießen, sollten Sie sich auf unbehandeltes Holz berufen und Ihre Möbel nach Maß nach Ihrem persönlichen Anspruch fertigen lassen. Fakt ist, dass Sie durch Holzmöbel eine Anschaffung tätigen, die Ihnen auch Jahre nach dem Kauf noch Freude bereitet. Da Massivholmöbel in jeden Wohnstil passen, können Sie sich jederzeit für die Vorteile eines Holzmöbels entscheiden. Trends sind vergänglich. Nachhaltige Materialien bleiben und überdauern die Zeiten, in denen ein schnelllebiger Trend den Nächsten ablöst.

freie autoren gesucht ratgebertexte anleitungen und fachartikel ausschreibung
Freie Autoren gesucht

Für den Aufbau unseres Fachartikel Bereichs suchen wir ab sofort Autoren, die Ratgebertexte, Anleitungstexte und fachlich sauber recherchierten Content liefern möchten.

Mehr Lesen
Themen
 Garten winterfest machen - was gibt es alles zu erledigen?
Garten winterfest machen - was gibt es alles zu erledigen?
Wenn der Sommer sich dem Ende neigt und der Herbst und Winter in den Startlöchern stehen, gibt es im Garten einiges zu tun. Die Pflanzen möchten beispielsweise winterfest gemacht und der Brunnen, Pool, Teich oder die Gartenmöbel vor Frostschäden geschützt werden. In diesem Ratgeber erhalten Sie eine hilfreiche [...]
 Ein neues Badezimmer zum Wohlfühlen - worauf sollten Sie achten?
Ein neues Badezimmer zum Wohlfühlen - worauf sollten Sie [...]
Ganz gleich, wie pfleglich Sie ein Badezimmer behandeln - der Zahn der Zeit nagt unerbitterlich am Material. Zudem ändern sich Einrichtungs- und Gestaltungsstile, sodass nach vielen Jahren der Wunsch nach einem neuen Badezimmer wächst. Wir zeigen Ihnen, worauf Sie bei der Badezimmer Renovierung achten sollten und [...]
 Ein schöner Garten entsteht nicht einfach mal so.
Ein schöner Garten entsteht nicht einfach mal so.
Ein schöner Garten entsteht nicht einfach mal so. Es ist das Ergebnis einer sorgfältigen Planung und Umsetzung. Machen Sie sich daher Gedanken, wofür Sie ihn nutzen möchten. Lesen Sie hier die besten Tipps, wie Sie einen Garten richtig anlegen.

0.005
Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benütigen Sie JavaScript.
Bitte aktivieren Sie Javascript in Ihrem Browser!
Liebe Besucherin, lieber Besucher,
damit wir Ihnen weiterhin Informationen zur Verfügung stellen können, akzeptieren Sie die Marketing & Partner Cookies. Für guten Inhalt engagieren wir gute Autoren! Um Ihnen diesen Service bieten zu können, möchten wir Sie bitten Marketing & Partner Cookies zu akzeptieren.
Marketing & Partner Cookies.
Liebe Besucherin, lieber Besucher,
damit wir Ihnen weiterhin Informationen zur Verfügung stellen können, akzeptieren Sie die Marketing & Partner Cookies. Für guten Inhalt engagieren wir gute Autoren! Um Ihnen diesen Service bieten zu können, möchten wir Sie bitten Marketing & Partner Cookies zu akzeptieren.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Adblocker
Liebe Besucherin, lieber Besucher,
bitte schalten Sie Ihren Werbeblocker aus! Damit wir Ihnen weiterhin Informationen zur Verfügung stellen können, gönnen Sie Ihrem Werbeblocker doch eine Pause.
Für guten Inhalt engagieren wir gute Autoren! Um Ihnen diesen Service bieten zu können, schalten Sie Ihren Werbeblocker bitte aus!

So geht's:
1. Klicken Sie oben rechts auf das Adblocker-Symbol
2. Deaktivieren Sie "Werbung blockieren"
3. Laden Sie die Seite neu